Gameserver

Wer ein Gameserver einrichten will, der sollte sich erst einmal ein paar Gedanken darüber machen, wie das Ganze aussehen soll. Auf so einem Server können Spieler sich verbinden und miteinander spielen. Dazu sollte der Gameserver natürlich im Stande sein, damit es auch keine Unterbrechungen gibt oder der Server komplett ausfällt, wenn mal mehrere Spieler online sind.

Viele Anbieter bieten für einen schnellen Einstieg in ein Online Gaming einen Multi-Gameserver. Hierbei profitieren die Spieler von einem eigenen Gameserver, nicht nur mit einer besten Performance, sondern auch mit niedrigen Ping-Zeiten. Zwischen den Online Spielen ist ein Wechsel natürlich jederzeit möglich. In der Regel dauert das Einrichten der Spiele nicht länger als 5 Minuten, denn diese sind bereits installiert. Zwischen Public Server und Clan Server werden die Multi-Gameserver unterschieden. Clan Mitglieder haben ein Passwort und können somit auf einem Clan Server ein Spiel spielen. Auf dem Public Server kann hingegen jeder mitspielen, denn das ist ein öffentlicher Server.

Die Preise sind hier natürlich unterschiedlich. Bei dem Clan Server kommt es darauf an, wie viel Slots der Nutzer haben möchte und wie lange die Laufzeit sein soll. Je nach Anbieter kann der Preis zwischen 3,96€ und 46,75€. Dazu kann es auch noch zu einer Einrichtungsgebühr von höchstens 19€ kommen.

Der Public Server ist ein öffentlicher Server, wo jeder gegen jeden kämpfen kann. Dazu zählen natürlich auch die Preise. Sollte sich ein Nutzer überlegen den niedrigsten Slot und die niedrigste Laufzeit zu nehmen, dann zahlt er zwischen 3,96€ und 10,50€. Wobei noch bei einigen Anbietern Einrichtungsgebühr hinzu kommen. Diese liegen zwischen 9,90€ und 19€. Entscheidet sich der Nutzer für den höchsten Slot und die höchste Laufzeit, gehen natürlich auch die Preise nach oben. Diese liegen dann zwischen 28,51€ und 62,05€.

Der Nutzer sollte sich auf jeden Fall zu erst einmal informieren und sich Vergleiche aus dem Internet holen. Sicherlich gibt es einige Anbieter, bei denen der Nutzer ein kleines Schnäppchen machen kann. Was sich natürlich für jeden auszahlen würde und sicherlich zum Vorteil für einige auch wäre. Es sollte aber immer darauf geachtet werden, ob sich der Nutzer für einen Clan- oder einem Public Server entscheidet. Denn es gibt hier viele Unterschiede.

Bei surf4all.de·finden Sie einen Vergleich der besten und günstigsten deutschen Gameserver-Anbieter mit allen Tarifen. In der untenstehenden Tabelle können Sie die wichtigsten Leistungsdaten und Preise der einzelnen Gameserver-Provider miteinander vergleichen. Durch einen Klick auf das Logo eines Anbieters gelangen Sie direkt zur jeweiligen Homepage, wo Sie weitere Informationen erhalten und Ihren Gameserver Paket direkt online bestellen können.

Was sind Gameserver?

Es macht natürlich viel Spaß die Freizeit mit Computerspielen zu verbringen. Noch mehr spaß macht es allerdings mit anderen Spielern gemeinsam zu spielen.
Das geht zum Beispiel dann, wenn mehrere Computer in einem Netzwerk miteinander verbunden sind. Oftmals treffen sich viele Kids auf einer sogenannten LAN-Party, wo jeder Spieler seinen eigenen PC mitbringt und alle in einem LAN (Lokalem Netzwerk) verbunden werden.
Doch nicht immer findet sich die Zeit den Rechner zu Hause abzubauen, einzupacken und woanders wieder aufzubauen. Mit immer schneller werdenen Internetanschlüssen ist dieser Schritt nun nicht mehr notwendig. Die Spieler können sich nun auch über das Internet verbinden und spielen. – Jeder ganz bequem von zu Hause aus.
Eine der einfachsten Möglichkeiten bieten sogenannte Gameserver. Dies sind spezielle Server, die im Internet angemietet oder kostenlos genutzt werden können. Diese Server koordienieren das Spiel und stellen beispielsweise sicher, dass keiner der Spieler mogelt.
In der Regel finden sich die Spieler zu Teams zusammen und Trainieren miteinander, um gegen andere Teams antreten zu können. Diese Teams werden auch Clans genannt.
Idealer Weise hat jeder Clan seinen eigenen Gameserver, den sogenannten Clanserver. Für die Wettkämpfe der Teams, den Ligaspielen, werden meißtens abwechselnd die Server der Teams benutzt.

Was sind Clanserver?

In der Regel finden sich die Spieler zu Teams, so genannten Clans, zusammen und Trainieren miteinander, um gegen andere Teams antreten zu können.
Idealer Weise hat jeder Clan seinen eigenen Gameserver, den sogenannten Clanserver. Für die Wettkämpfe der Teams, den Ligaspielen, werden meißtens abwechselnd die Server der Teams benutzt. Bei Clanservern ist es notwendig das Passwort zu kennen, um mitspielen zu können. Daher können auch in der Regel keine Außenstehende Spieler auf diesen Servern mitspielen. Der Clan ist unter sich und ungestört.

Was sind Publicserver?

Publicserver sind Server, die auch ohne Passwort funktionieren. Hier kann also jeder mitspielen der möchte und die IP Adresse und die Portnummer kennt.
Publicserver sind ideal, um ungezwungen seine Fähigkeiten mit anderen Spielen zu messen.

Wo finde ich Publicserver?

Publicserver findest Du über diverse Game-Tools, die in der Regel bei deinem Spiel mitgeliefert werden. Ein paar sehr gute Publicserver bieten wir von yellowhost.de Euch als Testserver an unter: www.battleboost.de .

Was sind Slots?

Die Anzahl der Slots bestimmt, wie viele Spieler gleichzeitig auf einen Gameserver miteinander spielen können. Möchten also zwei Teams von je 8 Spielern gegeneinander antreten, so muss der Gameserver mindestens 16 Slots haben. Je mehr Spieler mitspielen, um so mehr Traffic und Rechenleistung benötigt der Server. Desshalb sind in der Regel Gameserver mit mehr Slots auch teurer als Gameserver mit einer geringeren Slotanzahl.