Was genau ist eine Einwahlnummer?

Eigentlich ist es ganz einfach, denn die Einwahlnummer ist eine Rufnummer von dem Anbieter bzw. dem Computer, mit dem der Nutzer ins Internet gehen möchte.

Egal, bei welchem Anbieter der Nutzer ist, es gibt für jeden eine eigene Einwahlnummer. Diese kann jeder selbst an seinem PC einstellen und auch ändern. Der Nutzer geht einfach auf dem PC in Systemsteuerung, klickt auf Internetoptionen und dann auf den Punkt Verbindungen.

Viele Anbieter bieten dazu eine Software an. Wenn das der Fall ist, dann wird die DFÜ oder die Einwahlnummer von selbst eingerichtet.

DFÜ ist die Abkürzung für Datenfernübertragung. Bei diesem Begriff wird die Übermittlung von Daten von einem PC über ein Medium bezeichnet. Zusätzlich wird hier ein Protokoll verwendet. Die DFÜ ist am weitesten über das Telefonnetz verbreitet.

Damit die Daten übertragen werden können, muss das Medium dafür geeignet aufbereitet werden. Für so etwas ist eine spezielle Hardware erforderlich, wie z.B. eine ISDN Karte oder ein Modem.

Die Datenfernübertragung wurde ursprünglich über eine Schnittstelle oder einer analogen Telefonleitung betrieben. Akustikkoppler wurden dazu zuerst eingesetzt. Diese wurden an einem Telefonhörer angebracht. Heute gibt es dafür schon weitaus mehrere Möglichkeiten, damit die Datenfernübertragung nicht nur sicher ist, sondern auch schneller macht.

Es gibt einige Anbieter, die dem Nutze für einige Stunden eine kostenlose Einwahlnummer zur Verfügung stellen. Danach kann der Nutzer immer noch entscheiden, ob er den Anbieter nehmen möchte oder doch eher einen anderen. Jedoch bleibt das jedem Nutzer selbst überlassen. Bevor er sich aber für eine Einwahlnummer bzw. einem Anbieter entscheidet, sollte er sich natürlich darüber ein wenig informieren und schauen, was vielleicht am günstigsten ist. Denn die Preise pro Minute sind von Anbieter zu Anbieter total unterschiedlich und können dazu noch in die Höhe steigen. Wen ein Nutzer nicht soviel Geld ausgeben möchte, dann ist es besser sich erst einmal im Internet ein paar Infos über die jeweiligen Anbieter zu holen. Nur so kann er dann sicher gehen, dass er auch den günstigsten und besten Anbieter sich heraus gesucht hat. Mit einer Einwahlnummer sollte aber auch darauf geachtet werden, dass der Nutzer nicht zu lange im Internet ist. Es lohnt sich eher für welche, die nur selten im Internet sich aufhalten.